Digital Services

Digital Services für Ihren Erfolg

Mit der Simulationslösung virtualZ können sämtliche Projektphasen realitätsnah simuliert und optimiert werden.

Die Full-Service-Lösung im Bereich Cloud – die cloudZ basiert auf einer serienmäßigen IO-Link Komponente in Verbindung mit einem OPC UA-Server, der als Dienstprogramm auf einer SPS läuft. Mit mehreren führenden Cloudanbietern ist die vertikale Kommunikation von der Komponente in die Cloud und von der Cloud in die Komponente möglich.

Mit controlZ  kann unabhängig vom jeweils genutzten Roboterfabrikat die Roboterapplikation inklusive der End-of-Arm Tools mit neutralen Programmiertools wie z.B. Drag&Bot erstellt und in Betrieb genommen werden.

visualZ bietet für mechatronische Komponenten und Zellen eine eigene spezielle und benutzerfreundliche HMI-Bedienoberfläche, um eine Installation der Komponenten z.B. in die Robotersteuerung zu vereinfachen.

Mit supportZ ist es problemlos möglich, jedem Kunden weltweit Servicebausteine für eine schnelle und stressfreie Implementierung und Inbetriebnahme in nahezu allen gängigen SPS-Systemen zur Verfügung stellen.

digitalZ – Lifecycle-Betrachtung


Digital Services für Ihren Erfolg

Die digitalen Softwarebausteine digitalZ erweitern, mit ihrem zusätzlichen Funktionsumfang, die primären Funktionalitäten der mechatronischen Komponenten und Systeme der Zimmer Group. Sie zielen auf unterschiedliche Phasen im Produkt-Lifecycle Ihrer Anlage ab. Von der Projektierung und Entwicklung über den Betrieb, bis hin zum Servicefall

unterstützen diese Bausteine die Funktion Ihrer Anlage und machen sie noch ergonomischer, flexibler, produktiver und zuverlässiger. Die Zimmer Group zeigt mit Vollständigkeit und dem überragenden Funktionsumfang ihre unangefochtene Topposition am Markt auch im Bereich der digitalen Vernetzung.


Softwarebausteine für Ihre Roboter und Steuerungen

Bisher hat die Zimmer Group, begleitend zu ihren mechatronischen Produkten, Software-Funktionsblöcke und integrierte Lösungen für einige Roboterhersteller angeboten. Dies wird nun entscheidend erweitert und zu controlZ vereint: Unabhängig vom jeweils genutzten Roboterfabrikat kann die Roboterapplikation inklusive der End-of-Arm Tools mit neutralen Programmiertools wie z. B. Drag&Bot erstellt und in Betrieb genommen werden. Auch hier unterstützt die Zimmer Group mit den entsprechenden Software-Integrationen für ihre intelligenten Automatisierungskomponenten. Der Vorteil einer solchen Lösung ist

die plattformunabhängige Art des Programmierens, immer mit der gleichen Entwicklungsumgebung und mit den gleichen bewährten Schnittstellen für die Komponenten, somit eine neutrale Software zur Steuerung von Robotern und Anlagen. Weiterhin bietet die Zimmer Group unter dem Namen controlZ auch Funktionsbausteine für die gängigen SPS-Hersteller an, was die Anbindung unserer mechatronischen Komponenten ebenso vereinfacht wie die Bereitstellung der Daten via OPC-UA.

guideZ – Software zur einfachen Integration
und Programmierung von Komponenten


Schnellere Projekte dank digitalem Zwilling

Der digitale Zwilling virtualZ revolutioniert die Abläufe entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Als virtuelles Abbild des Produkts, der Produktion oder der Performance ermöglicht er eine nahtlose Verknüpfung der einzelnen Prozessschritte. Das steigert durchgängig die Effizienz, minimiert die Fehlerquote, verkürzt die Entwicklungszyklen und eröffnet außerdem neue Geschäftsmodelle. virtualZ bietet komplette Möglichkeiten einer Echtzeitsimulation als Software-in-the-loop oder als Hardware-in-the-Loop. virtualZ hat im vergangenen Jahr zahlreichen Kunden aus unseren Bereichen Systemtechnik und Maschinentechnik in kürzester Zeit eine punktgenaue Planung und Kostenschätzung von der konstruktiven Integration bis zur Projektumsetzung ermöglicht. Mit virtualZ kann auch bei extrem eng gesteckten Zeitfenstern gearbeitet werden, da sämtliche Projektphasen im Vorfeld mehrmals realitätsnah simuliert und optimiert werden können. Dabei enden die Einsatzmöglichkeiten nicht mit der Inbetriebnahme, sondern der „virtuelle Zwilling“ kann parallel

bzw. zeitversetzt zur physischen Maschine / Anlage im virtuellen Raum produzieren und bietet Funktionalitäten, die bis vor einigen Jahren undenkbar gewesen wären. Die virtuelle Maschine kann Optimierungen vorausnehmen und über Testläufe in der virtuellen Welt validieren, sie kann Verschleiß bestätigen oder Hinweise für dessen Ursachen durch Vergleichsdaten aufzeigen. Sie kann Upgrades unter realen Bedingungen mit belastbaren Daten darstellen und somit die Grundlagen für eine realistische Einschätzung von Umbauplanungen schaffen. Die Zimmer Group bündelte ihre Aktivitäten in Zusammenarbeit mit mehreren Softwareplattformen unter virtualZ. Die unterschiedlichen Softwareplattformen ermöglichen die maximale Flexibilität der Schnittstellen, bei der Auswahl des Simulationsumfeldes und der Weiterverarbeitung von Daten. Aktuell verfügbar sind Kollisionserkennung, Taktzeitbetrachtungen, die Anbindung an die SPS und virtuelle Tests von der Komponente und bis zu komplexen Systemen, sowohl für die initiale Inbetriebnahme als auch für die Erweiterung von Maschinen und Anlagen.

Digitaler Zwilling der Komponente

Digitaler Zwilling der Anlage


Visualisierung für Komponenten

Die Zimmer Group bietet für mechatronische Komponenten und Systeme mit dem visualZ eine eigene spezielle, komfortable und benutzerfreundliche HMI-Bedienoberfläche, um eine Installation der Komponenten z.B. in die Robotersteuerung oder auch in komplexere Systeme zu vereinfachen. Das HMI gibt mit seiner schnellen und intuitiv bedienbaren Oberfläche den Nutzern die maximale Flexibilität bei der Erstellung, Speicherung und Wiederherstellung von Geräteparametern und unterstützt sie auch bei der Diagnose und der vorbeugenden

Das HMI verleiht dem Nutzer Sicherheit (0 % Fehlerrate bei der Bedienung) und die größtmögliche Variabilität bei der Erstellung und Verwaltung der Anwendungsprofile. Im Bereich Maschinentechnik stellt die Zimmer Group eine PC-basierte HMI mit sehr breitem Funktionsumfang bereit, im Bereich Systemtechnik ist die HMI HTML5 basiert und auf jedem internetfähigen Endgerät nutzbar.

Benutzeroberflächen mit klarer Gliederung und grafischer Darstellung der einzelnen Funktionsbereiche der Anlage. Direktzugriff auf das Event-Protokoll und die Auftragsverwaltung verbessern nicht nur den Komfort und Effizienz, sondern reduzieren Fehlbedienungen und erhöhen die Arbeitssicherheit.

Alle in den Anlagen verbauten Aggregate und Stationen können über das HMI parametriert und bedient werden. Verschiedene Nutzerrollen ermöglichen auch einen Servicezugriff auf die Anlage.


Die Cloud

Die Zimmer Group präsentierte 2018 eine Full-Service-Lösung im Bereich Cloud Computing – die cloudZ. Sie basiert auf einer serienmäßigen IO-Link Komponente in Verbindung mit einem mitgelieferten OPC-UA-Server, der als Dienstprogramm auf einer SPS läuft und somit die Anbindung von allen IO-Link Produkten der Zimmer Group an die cloudZ ermöglicht. Mit mehreren führenden Cloud-Anbietern ist die vertikale Kommunikation von der Komponente in die Cloud und von der Cloud in die Komponente möglich. Die Vorteile einer Verbindung mit cloudZ sind so vielseitig wie offensichtlich. Angefangen vom bequemen und übersichtlichen Auslesen von Produktkennungen und Seriennummern, über die Visualisierung von Zustands- und Prozessparametern in einer zentralen Leitstelle bis hin zum Optimieren

der Komponente in der individuellen Applikation. Die Bandbreite reicht von der Bereitstellung von Zustands- und Prozessparametern für eine Auswertung bis zur Erstellung von Statistiken, egal ob „vor Ort“ oder tausende Kilometer entfernt. Die Vorteile für den Nutzer gehen weit über die klassischen Digital Services hinaus und unterstützen den Nutzer ganz intuitiv bei der flexiblen Integration der Komponenten in die Applikation und der einfachen Optimierung durch eine dezidierte Nutzerführung und konkrete Optimierungsvorschläge. Die Bedienoberfläche der cloudZ ist für eine schnelle, sichere und komfortable Bedienung entwickelt worden und mit jedem internetfähigen Computer, Tablet oder Smartphone und den gängigen Browsern kompatibel.


DER SERVICE DER ZIMMER GROUP – PROFESSIONELL, ZUVERLÄSSIG UND EFFEKTIV. SIE KÖNNEN WELTWEIT AUF UNSERE UNTERSTÜTZUNG ZÄHLEN! VON DER INBETRIEBNAHME ÜBER DIE INSTANDHALTUNG UND REPARATUR BIS ZU MODERNISIERUNG BEGLEITEN WIR DEN LEBENSZYKLUS IHRES SYSTEMS KOMPETENT UND ZUVERLÄSSIG.

Im künftigen IoT werden die Anzahl der vernetzten Maschinen, Anlagen und Roboter dramatisch steigen. Entsprechend wird auch die Quantität der Kommunikation deutlich wachsen. Neue Geschäftsmodelle bilden sich heraus, angestammte Märkte werden neu aufgeteilt und im globalen Wettbewerb stärker umkämpft sein als je zuvor. Mit supportZ bietet die Zimmer Group Funktionalitäten die weit über einen Online Support der Produkte und ein Hotline hinausgehen. Die Vernetzung hat vielfältige Vorteile über den gesamten

Lifecycle des Produkts. supportZ unterstützt nicht nur Sie als Kunden bei der Implementierung und Inbetriebnahme von Komponenten und Systemen, supportZ ermöglicht es Ihnen auch die Nachhaltung und den Support Ihrer Anlagen in völlig neue Geschäftsmodelle und Workflows mit Ihrem Kunden zu integrieren und zwar nicht nur lokal, sondern weltweit. Mit supportZ werden die Themen Condition Monitoring und Predictive Maintenance Teil Ihres Geschäftsmodells – Teil Ihrer Erfolgsstory.

SMART COMMUNICATION MODULE

End-of-Arm ganz smart!

Die Zimmer Group als Branchenpionier im Bereich der Digitalisierung treibt den Ausbau seiner Produktstrategie weiter voran. Bereits auf der Motek Messe 2017 hatte die Zimmer Group in Zusammenarbeit mit einem Maschinenhersteller ihre Simulationslösung virtualZ mit den kompletten Möglichkeiten der Echtzeitsimulation vorgestellt. Nachdem das Unternehmen seinen Kunden im Herbst 2018 integrierte Lösungen bot, die auf deren Softwareplattform eingehen konnten, stellt die Zimmer Group nun erneut zur Motek zwei weitere Digital-Bausteine vor: Den Anfang macht das Smart Communication Module, kurz SCM. Das SCM ist ein Master Gateway, das für alle IO-Link-Komponenten geeignet ist. Das SCM kann mit seinen beiden Kanälen zwei Geräte ansteuern und bietet funktional die direkte Umsetzung des digitalen Busprotokolls auf IO-Link und vice versa. Somit ermöglicht es IO-Link-Devices in eine
digitale Infrastruktur zu integrieren und den erweiterten Funktionsumfang der IO-Link-

Komponenten nahezu vollumfänglich zu nutzen. Das SCM ist in zwei Versionen erhältlich; als Busklemme für die Hutschienenmontage im Schaltschrank mit Standard-Rasterbreite 1 und als Adapter für den direkten Verbau am End-of-Arm-Tool. Die Version für die Hutschienenmontage besitzt die Schutzart IP20, das Modell für den End-of-Arm-Verbau ist in IP54 ausgeführt. Als zweite Neuheit auf der Motek präsentiert die Zimmer Group das Software-Tool guideZ. guideZ ist ein Software-Tool für die schnelle und extrem einfache Inbetriebnahme von Komponenten. Es ermöglicht die benutzergeführte Implementierung und Inbetriebnahme für wirklich Jedermann. Dabei ist ein Umschalten zwischen Wizard- bzw. Einsteiger und Expert-Modus möglich. Die Parameterdaten dieser 7-Schritte-Inbetriebnahme lassen sich einfach und unkompliziert an jede SPS-Steuerung oder auch an Kleinsteuerungen