Greifen für Kartons

Herausforderung

Für die „Optipack Sachsen GmbH“, ein Tochterunternehmen von Müllermilch, galt es die Becherproduktion zu automatisieren. Optipack produziert an drei Tiefziehmaschinen bis zu 5.400 Becher pro Minute. Das sind 1,9 Milliarden Becher/ Jahr. Vom Kunden wurde ein Greifer gesucht, welcher Kartons gefüllt mit mehreren tausend Bechern in ein Hochregal einlagern kann.

Lösung

Die Gesamtlösung besteht aus 16 Robotergreifern. Roboter nehmen die Becher von den Tiefziehmaschinen und verpacken diese sogenannten Weißbecher in Kartons. Vor dem Bedrucken werden diese ausgepackt und danach wieder verpackt. Der Greifer kann die Kartons mittels angetriebener Rollen in das Regal einschieben und zudem eine Zwischenlage über integrierte Sauger handhaben.