Prüfstation für Motorblöcke

Herausforderung

Nach der Fertigung von Motorblöcken mussten diese von einem Portal ausgeschleust und einem Prüfstand zur Sichtprüfung zugeführt werden. Der Werker führte am Platz diese Sichtprüfung durch. Das Werkstück sollte durch den Werker ergonomisch und prüfgerecht orientiert werden können.

Lösung

Die Spannung des Werkstücks erfolgte pneumatisch hinter einer Zugriffsabsperrung. Anschließend konnte der Werker mittels Fußschalter die Klemmung der manuellen Schwenkachse lösen und zur Prüfung des Werkstückes dieses in verschiedene Orientierungen bringen. Die Prüfstation war dabei in der Lage, sowohl einen 4-Zylinder- als auch einen 6-Zylinderblock aufzunehmen.