Zahnradgreifer

Herausforderung

In einer Be- und Entladeeinheit eines Traktorenherstellers sollten Halbzeuge (Zahnräder) in ein Hydrodehnspannfutter einer Schleifmaschine eingelegt werden. Weitere Herausforderungen waren die maschineninterne Be-und Entladung über eine Distanz von zwei Metern, kurze Taktzeiten und ein großes Bauteilspektrum.

Lösung

Als Lösung wurde ein Beladekonzept entwickelt, bestehend aus einer zwei Meter Servoachse zum Be-/Entladen, eines robusten aber sensiblen XYZ-Achsausgleichs zum Aufsetzen der Zahnräder auf einen Spanndorn sowie eine 180° Schwenkeinheit zum Wechsel zwischen Halbzeug- und Fertigteil. Das große Bauteilspektrum wurde über ein Backenschnellwechselsystem realisiert.