MRK für YASKAWA

MENSCH, ROBOTER!

Die Mensch Roboter-Kollaboration eröffnet neue Möglichkeiten für eine effiziente, flexible und optimierte Produktion. Konträren Marktanforderungen wie z.B. einer immer stärker steigenden Individualisierung bei kürzer werdenden Produktlebenszyklen muss Rechnung getragen werden. Hierzu kann eine Kooperati­on/Kollaboration zwischen Mensch und Roboter weitreichende Potentiale schaffen. Beide Ressourcen schöpfen ihre einzigar­tigen Möglichkeiten optimal aus und schaffen dadurch neue Arbeitsplätze der Zukunft. Zimmer-Greifer bilden hierbei die Verbindung

zwischen Werkstück und Roboter. Prozess- und Servicedaten können bidirektional zwischen Greifer und übergeordneter Steuerung ausgetauscht werden, optionale Anbindungen an roboterspezifische Human Machine Interfaces HMI runden das Programm ab. Zimmer-Greifer erfüllen die Anforderungen der Schutzprinzipien nach ISO/ TS 15066, inklusive patentierter und BG-zertifizierter Sicherheitsbacken. Die mechanische Selbsthemmung der Greifbacken sorgt für Sicherheit, selbst bei Not-Aus oder Energieausfall.

HMI – HUMAN MACHINE INTERFACE

EINFACHE BEDIENUNG

Die Bedienung von Industrie 4.0 Komponenten der Zimmer Group ist genauso einfach und flexibel wie die Installation. Was bisher primär für industrielle Steuerungen galt, wird jetzt auch im Roboter möglich.

Die Bedienung ist dabei komplett in die Robotersteuerung integriert, dadurch kann die Zimmer Group-Komponente nun direkt mit dem Roboter-Bedienpanel manuell eingerichtet und in den Roboter-Programmablauf integriert werden. Eine externe SPS-Steuerung wird dazu nicht benötigt. Dabei orientierten sich die Spezialisten von Yaskawa an der bereits bekannten Zimmer- HMI, um für den Benutzer eine einheitliche intuitive Bedienoberfläche zu schaffen.

Der Anwender kann mit diesem passgenauen Gesamtsystem das komplette IO-Link-Greifer-Portfolio der Zimmer Group ansteuern und sowohl pneumatische, elektrische, servoelektrische als auch digitale Zimmer Group-Komponenten mit den innovativen MOTOMAN Robotern von YASKAWA benutzen.
 

WEIL EINFACH, EINFACH BESSER IST

Diese Integration ermöglicht dem Nutzer bei der Erstellung neuer applikationsspezifischer Anwendungsprofile maximale Flexibilität und eine unkomplizierte Anpassung, Speicherung und Wiederherstellung von Geräteparametern.

Des Weiteren unterstützt das Zimmer-HMI die Diagnose (condition monitoring) bzw. vorbeugende Wartung (predictive maintenance) der Komponenten. So ermöglichen Zimmer Group-Komponenten jedem Benutzer eine komplette Implementierung und Inbetriebnahme innerhalb von wenigen Minuten. Das Zusammenspiel von Roboter und Handhabungskomponenten wird hiermit erheblich vereinfacht.

MRK-KOMPONENTEN

Die Serien in der Übersicht

KONVENTIONELLE KOMPONENTEN

ROBOTERFLANSCH

Zur mechanischen Anbindung der Folgewerkzeuge. Die Energiezuführung für die am Roboterflansch verbauten Komponenten werden je nach Robotertyp intern oder extern geführt. Hierüber können sowohl Steuersignale als auch pneumatische, elektrische und hydraulische Medien weitergegeben werden.


ADAPTERPLATTE ROBOTERFLANSCH – MULTIFUNKTIONSEBENE

Adapterplatte zwischen spezifischem Roboterflansch und ISO-Teilkreis.


MULTIFUNKTIONSEBENE

Multifunktionskomponenten mit ISO-Teilkreis zum Wechseln, Ausgleichen, Schützen und Durchführen. Für die Werkzeugwechsler sind zudem Energieelemente zur Signal- und Medienübertragung erhältlich.

ADAPTERPLATTE MULTIFUNKTIONSEBENE – AUTOMATISIERUNGSKOMPONENTE

Adapterplatte zwischen ISO-Teilkreis und Automatisierungskomponente.
 

AUTOMATISIERUNGSKOMPONENTEN

Diverse Ausprägungen von Automatisierungskomponenten.

KOMBINATIONSMÖGLICHKEITEN

Die Serien in der Übersicht

ANBINDUNG ÜBER MCS

MCS – MODULAR CONSTRUCTION SYSTEM

Mit dem modularen Baukastensystem MCS kann ohne erhöhten Konstruktionsaufwand eine werkstückspezifische Lösung erstellt werden. Dies wird über die aufeinander abgestimmten Einzelkomponenten ermöglicht. So befinden sich Profile, Ausgleichselemente, Saugerauf- nahmen genauso im Produktportfolio wie auch Greiffinger,  die einen sicheren Halt des Werkstückes während des Transports garantieren. Einen kompletten Überblick aller Komponenten des MCS finden Sie in unserem Katalog „Handhabungstechnik 3“

 

Die Serien in der Übersicht


ANBINDUNGSBEISPIELE

 

ANBINDUNGSBEISPIEL

SERIE GPP1000

 

YASKAWA-ROBOTER GP7 / GP8 / GP12

Adapterplatte APR000007

1 Adapterplatte APR000002

2 MCS Profil*

3 Adapterplatte APR000006

4 Serie GPP1000


*siehe Handhabungstechnik 3 Katalog

 




ANBINDUNGSBEISPIEL

SERIE MGP800 und MGW800

 

YASKAWA-ROBOTER GP7 / GP8 / GP12

Adapterplatte APR000007

1 Adapterplatte APR000002

2 MCS Profil*

3 MCS Klemmstück SO-23120022*

4 Adapterplatte APR000004/APR000005

5 Serie MGP800 und MGW800


*siehe Handhabungstechnik 3 Katalog

 

 





ANBINDUNGSBEISPIEL

SERIE GEH6000IL/GH6000

 

YASKAWA-ROBOTER GP7 / GP8 / GP12

Adapterplatte APR000007

1 Adapterplatte APR000002

2 MCS Profil*

3 MCS Kreuzklemmstück*

4 MCS Profil*

5 Serie GEH6000IL/GH6000


*siehe Handhabungstechnik 3 Katalog