Greifer für Kurbelwellen

Herausforderung

Zum Be- und Entladen einer Kurbelwellenfertigungslinie galt es, ein flexibles und wirtschaftlich optimiertes Handlingssystem zu entwickeln, das aktuelle wie zukünftige 3-,4- und 6-Zylinder Kurbelwellen unterschiedlichster Ausführungen handhaben kann. Eine besondere Herausforderung dabei war es, die verschiedenen Lagerabstände und damit Greifpunkte ohne zusätzliche Antriebstechnik automatisch zu verstellen.

Lösung

Als Lösung wurden zwei Standardgreifer (Serie GH6400) der Zimmer Group auf einer Linearführung befestigt. Eine hauseigene Klemmung sorgt dabei im geklemmten Zustand für die korrekte Position. Wird ein neuer Wellentyp gefahren, werden die Greifer an einem fixen Punkt arretiert, die Klemmung wird gelöst und das Portal stellt die Greifer auf ein neues Stichmaß ein.