So geht Automatisierung heute!

Das Modular Transport System verbindet in nahezu idealer Weise die Funktionen Transport, Bearbeitung und Qualitätssicherung miteinander. Der eigentliche Transportweg kann, je nach Anforderungsprofil mit Beladerobotern, Mess- und Plausibilisierungsstationen, Bearbeitungsrobotern, Umsetzern und Montagestationen flexibel angereichert werden. Die hohe Flexibilität resultiert, nicht zuletzt, aus der Rekonfigurierbarkeit des Gesamtsystems und der unabhängig voneinander agierenden Funktionseinheiten.

ProduktVorteile

  • Flexibles Transportsystem von Werkstücken, freie Positionierung entlang des Umlaufes
  • Vollwertige Bearbeitungsachse
  • Hohe Positioniergenauigkeit ±0,05mm
  • Nahezu beliebige Anzahl an Shuttles auf dem Umlauf
  • Dynamische Konfiguration von Verbünden mit flexibler Ansteuerung aller Shuttles als Master oder Slave
  • Vollwertige Bearbeitungsachse über NC oder CNC steuerbar
  • Synchron-Zyklischer Betrieb über CAN-Bus
  • Standardisierte Beauftragungsschnittstelle für alle Stationen am Umlauf

EINSATZMÖGLICHKEITEN

Das Modular Transport System ist ein modulares, flexibles, voll skalierbares Transport- und Handlingsystem mit einer Master/Slave- und Rekuperationsfunktion.

kontaktieren sie uns


Technologie und der Wirtschaftlichkeit

Aufgrund seiner Modularität, Flexibilität und Skalierbarkeit kann es sowohl als Transport- oder Handlingssystem verwendet werden. Die Transportmodule sorgen für den Werkstücktransport während die Geschwindigkeit jedes einzelnen Shuttles bzw. Shuttle-Verbundes frei wählbar ist. Die individuell gesteuerten Transporteinheiten können je nach Anforderung des MES-Systems als Master oder als Slave eingesetzt werden und dabei entweder einzeln oder im Verbund agieren. Dadurch entfällt eine starre Kopplung des Transports z. B. über ein durchgehendes Transportband.

Über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, bietet das neue Maschinenkonzept darüber hinaus eine hohe Investitionssicherheit, da der modulare Aufbau spätere Erweiterungen durch neue Bearbeitungsmodule ermöglicht. Die Module bewegen sich dabei auf einem Fahrweg, welcher in nahezu unbegrenzter Länge und Variantenvielfalt beliebig konfigurierbar ist.

Beispielanlagen


Zwei beeindruckende Innovationen

Die beiden wichtigsten Innovationen sind zum Ersten die hohe Flexibilität und umfassende Skalierbarkeit der einzeln gesteuerten Transporteinheiten, welche je nach Fertigungsauftrag wahlweise als Master oder als Slave angesteuert werden. Damit können diese Transporteinheiten Werkstücke unterschiedlichster Größe, entweder, bei kleineren Werkstücken, als individuelle Transporteinheiten oder ein großes Werkstück zu mehreren als Master-Slave-Verbund befördern. Die zweite Innovation ist eine integrierte 48V Akkuzwischenkreispufferung, welche in Kombination mit der Rekuperationsfunktion der Transporteinheiten die Laststromspitzen um ca. 85 % und den Energieverbrauch der Anlage um mehr als 8 % reduziert. Die Produktion erfolgt vernetzt, denn alle Prozesse sind direkt an ein übergeordnetes MES-System angebunden. Dank zahlreicher Sensoren können aktuelle Zustandsinformationen in Echtzeit (Condition Monitoring) abgerufen werden. Darüber hinaus bestehen die Möglichkeit einer Cloud-Anbindung, und somit Funktionalitäten wie Predictive Maintenance und statistische Auswertungen.

Grundaufbau des MTS

  • In der Länge skalierbares Maschinenbett aus hochfestem Aluminium-Strangpressprofil
  • Zentralschmierung für umlaufende Bewegungseinheiten
  1. Hochwertige Linearführungen zur Aufnahme der Gewichts- und Bearbeitungskräfte
  2. Optimierter Zahnstangenantrieb für höchste Ansprüche an lineare Antriebssysteme
  3. Übertragung von elektrischer Energie und Information über Stromschienen

Basisprofile

  • Einspurig
    Reversierbetrieb der Shuttles
    Einfacher Aufbau aber kein kontinuierlicher Materialfluss möglich
  • Doppelspurig
    Kontinuierlicher Umlauf ohne Orientierungswechsel der Shuttles
    Umlauf wird über Linearumsetzer realisiert
  • Doppelseitig
    Kontinuierlicher Umlauf mit Orientierungswechsel der Shuttles
    Umlauf wird über Rotationsumsetzer realisiert

Unterschiedliche Trägerplattformen

Transport