Zimmer Group gewinnt erneut Red Dot Award

Im Handling einer der Weltmarktführer, im Produktdesign wieder ganz vorne

Neben der Produktqualität hat das Produktdesign von jeher einen hohen Stellenwert bei der Zimmer Group. So wurde jetzt das Unternehmen bereits zum dritten Mal nach den Jahren 2018 und 2019 beim renommierten Red Dot Product Design Award ausgezeichnet. Der Handling-Spezialist wurde dabei für seinen eigens für die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) entwickelten Greifer von dem Expertengremium des Red Dot DESIGN AWARDs in der Kategorie Industriegeräte, Maschinen und Automation mit dem begehrten Qualitätssiegel geehrt. Der HRC-07 ist einer der ersten elektrischen 3-Backen-Zentrischgreifer der Welt, der speziell für die Mensch-Roboter-Kollaboration entwickelt wurde, d.h. für die Zusammenarbeit mit einem kollaborativen Roboter bzw. Cobot. Bereits im Jahr 2015 brachte die Zimmer Group als einer der weltweit ersten Hersteller, MRK-fähige Greifer auf den Markt und diese Serie wurde jetzt mit dem HRC-07 erweitert.

Die Preisverleihung fand am 20. Juni traditionell im Essener Opernhaus, dem Aalto-Theater, statt. Die Auszeichnung des Red Dot Design Awards geht bis auf das Jahr 1955 zurück und ist heute der größte und bedeutendste Designwettbewerb weltweit. Der Wettbewerb unterscheidet zwischen den drei Wettbewerbsdisziplinen Produktdesign, Kommunikationsdesign und Design-Konzept. 2021 reichten Designer und Hersteller aus 70 Nationen mehr als 18.000 Objekte zum Wettbewerb ein.

Tobias Hikade (Produktmanager) mit dem RED DOT Zertifikat und dem HRC-07-Greifer.