Von der Idee zum High–End–Produkt.

Zukunftsweisende Maschinenkonzepte orientieren sich selten an gegebenen Standards – sie werden aus innovativen Ideen geboren. In der Übertragung dieser Ideen auf das finale Maschinenkonzept liegt die Herausforderung an die Systempartner. Die Zimmer Group bietet Ihnen genau das: ausgeklügelte Lösungen und innovative Finessen auf technisch höchstem Niveau – sowohl für Komponenten als auch für komplexe Systeme mit individuellem Zuschnitt. Schildern Sie uns Ihre Anforderungen, wir finden eine Lösung. Und das weit über das reine Engineering hinaus. Als Partner begleiten und unterstützen wir Sie gern während des gesamten Prozesses, von der Ideenfindung bis zur Maschinenabnahme.

 

Modular Transport System

Modular Transport System

Technologie und der Wirtschaftlichkeit

Aufgrund seiner Modularität, Flexibilität und Skalierbarkeit kann es sowohl als Transport- oder Handlingssystem verwendet werden. Die Transportmodule sorgen für den Werkstücktransport während die Geschwindigkeit jedes einzelnen Shuttles bzw. Shuttle-Verbundes frei wählbar ist. Die individuell gesteuerten Transporteinheiten können je nach Anforderung des MES-Systems als Master oder als Slave eingesetzt werden und dabei entweder einzeln oder im Verbund agieren. Dadurch entfällt eine starre Kopplung des

Transports z. B. über ein durchgehendes Transportband. Über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, bietet das neue Maschinenkonzept darüber hinaus eine hohe Investitionssicherheit, da der modulare Aufbau spätere Erweiterungen durch neue Bearbeitungsmodule ermöglicht. Die Module bewegen sich dabei auf einem Fahrweg, welcher in nahezu unbegrenzter Länge und Variantenvielfalt beliebig konfigurierbar ist.

Modular Transport System beeindruckt mit zwei wichtigen Innovationen

Die beiden wichtigsten Innovationen sind zum Ersten die hohe Flexibilität und umfassende Skalierbarkeit der einzeln gesteuerten Transporteinheiten, welche je nach Fertigungsauftrag wahlweise als Master oder als Slave angesteuert werden. Damit können diese Transporteinheiten Werkstücke unterschiedlichster Größe, entweder, bei kleineren Werkstücken, als individuelle Transporteinheiten oder ein großes Werkstück zu mehreren als Master-Slave-Verbund befördern. Die zweite Innovation ist eine integrierte 48V Akkuzwischenkreispufferung, welche in Kombination mit der Rekuperations-

funktion der Transporteinheiten die Laststromspitzen um ca. 85 % und den Energieverbrauch der Anlage um mehr als 8 % reduziert. Die Produktion erfolgt vernetzt, denn alle Prozesse sind direkt an ein übergeordnetes MES-System angebunden. Dank zahlreicher Sensoren können aktuelle Zustandsinformationen in Echtzeit (Condition Monitoring) abgerufen werden. Darüber hinaus bestehen die Möglichkeit einer Cloud-Anbindung, und somit Funktionalitäten wie Predictive Maintenance und statistische Auswertungen.

So geht Automatisierung heute!

Das Modular Transport System verbindet in nahezu idealer Weise die Funktionen Transport, Bearbeitung und Qualitätssicherung miteinander. Der eigentliche Transportweg kann, je nach Anforderungsprofil mit Beladerobotern, Mess- und Plausibilisierungsstationen, Bearbeitungsrobotern, Umsetzern und Montagestationen

flexibel angereichert werden. Die hohe Flexibilität resultiert, nicht zuletzt, aus der Rekonfigurierbarkeit des Gesamtsystems und der unabhängig voneinander agierenden Funktionseinheiten.