GEH6040IL-31-B

2-Backen-Parallelgreifer mit großem Hub
Serie GEH6000IL

"Der Leistungsstärkste"

  • 5 Mio. wartungsfreie Zyklen
  • Integrierte Abfrage über IO-Link
  • Servoantrieb mit integriertem Controller
    Bürstenlose Antriebstechnik und Positions-, Geschwindigkeits- oder Kraftreglung garantieren Ihnen höchste Funktionalität
  • IO-Link on board
    Die zukunftssichere, Hotplug-fähige Ansteuerung bietet Ihnen neben der ungeschirmten Einkabellösung eine Vielzahl von Verfahrprofilen zur einfachen Implementierung in Ihre Steuerung
  • Sanft und stark
    Kraftversion -03 für das Handling von schweren Werkstücken mit mechanischer Selbsthemmung und Version -31 für das feinfühlige Greifen von empfindlichen Teilen
zum Anfragekorb hinzufügen zum Vergleich hinzufügen
Ausstattung/Optionen
  • 5 Mio. wartungsfreie Zyklen (max.)
  • Integrierte Abfrage
  • IP54
  • Positionierbar
  • Greifkraft einstellbar
  • Hohe Verfahrgeschwindigkeit
  • IO-Link
Technische Daten
Feinfühlig
Kraftvoll
Mechanische Selbsthemmung
AnsteuerungIO-Link
AntriebBLDC-Motor
Hub pro Backe, regelbar40 [mm]
Nenn-Greifkraft180 [N]
Greifkraft min.10 [N]
Stromaufnahme max.2 [A]
Selbsthemmung-
zulässige Masse pro Greifbacke max.0,3 [kg]
Länge Greifbacken max.100 [mm]
Verfahrgeschwindigkeit pro Greifbacken max.120 [mm/s]
Wiederholgenauigkeit +/-0.02 [mm]
Betriebstemperatur min.5 [°C]
Betriebstemperatur max.+50 [°C]
Schutzart nach IEC 60529IP54
Gewicht0.7 [kg]
Aufbau im Schnitt
  1. präzise T-Nutenführung
    Hohe Kräfte- und Momentenaufnahme
  2. Antrieb
    bürstenloser DC Servomotor
  3. Ritzel-Zahnstangengetriebe
    synchronisierte Bewegung der Greiferbacken hohe Kraftübertragung
  4. Robustes, leichtes Gehäuse
    hartbeschichtete Aluminiumlegierung
  5. Schrägzahnrad-Schneckengetriebe
    Selbsthemmung bei Stromabfall (nur bei Version -03)
  6. Abnehmbare Zentrierhülse
    schnelle und kostengünstige Positionierung der Greifbacken
  7. Befestigung und Positionierung
    alternativ an mehreren Seiten für eine individuelle Montage
  8. Energiezuführung
    standardisierter Anschlussstecker