SW125D4-C

Winkelschwenkeinheiten
Serie SW

"Die Überlegene"

  • Bis zu 100% mehr Leistung als der Benchmark
    Durch die überlegene Endlagendämpfung können Sie mehr Masse in kürzester Zeit schwenken und erhöhen somit den Teileaustoß Ihrer Maschine
  • Inklusive zweier Winkelflansche
    Reduzieren Sie Ihren Konstruktions- und Fertigungsaufwand mit der auf die Maschinenbeladung ausgerichteten Winkelschwenkeinheit
  • Mehr als 100% höhere radiale Lagerbelastung als der Benchmark
    Die großzügig dimensionierten Lager stehen für Robustheit und Langlebigkeit und sorgen für höchste Prozesssicherheit in Ihrer Anwendung
zum Anfragekorb hinzufügen zum Vergleich hinzufügen
Ausstattung/Optionen
  • 10 Mio. wartungsfreie Zyklen (max.)
  • Endlagendämpfung Powerstop
  • Fluidische Durchführung
  • IP64
  • Magnetfeldsensor
  • Induktiver Sensor
  • Positionierbarkeit 2 Positionen
  • Schwenkwinkel 180°
  • Flansch
  • Endlagen einstellbar +/- 3°
  • Schwenkwinkel 180°
Technische Daten
Schwenkwinkel180 [°]
Drehmoment34 [Nm]
Wiederholgenauigkeit +/-0.01 [°]
Schwenkzeit0.6 [s]
Durchgangsbohrung Ø26 [mm]
Lagerbelastung axial3400 [N]
Lagerbelastung radial390 [Nm]
Betriebsdruck min.3 [bar]
Betriebsdruck max.8 [bar]
Betriebstemperatur5 ... +80 [°C]
Zylindervolumen pro Zyklus440 [cm³]
Gewicht15.3 [kg]
Aufbau im Schnitt
  1. Drosselverschraubung
    zur Geschwindigkeitsregulierung (im Lieferumfang enthalten)
  2. Abfragenut
    Befestigung und Positionierung der Magnetfeldsensoren
  3. Robustes, leichtes Gehäuse
    hartbeschichtete Aluminiumlegierung
  4. Kraftübertragung
    Zahnstangen und Zahnrad
  5. zweifach kugelgelagerte Hohlwelle
    zur Durchführung von Versorgungsleitungen Hohe Kräfte- und Momentenaufnahme
  6. bis zu 8-fach integrierte Luftdurchführung
    zur schlauchlosen Übertragung von Druckluft Schlauchpaket muss nicht mitgeschwenkt werden
  7. Klemmbock
    Aufnahme für induktiven Näherungsschalter
  8. integrierte und patentierte Stoßdämpfer
    einstellbare Endlagendämpfung Erwärmung wird durch Einbau in pneumatischen Druckraum verhindert